Nachrichtenarchiv

Die SCHULE der Sozialen Kunst

SALON zur Sozialen Kunst

Performance, Gespräch und Aktion

Donnerstag, den 17. Mai 2018, ab 18.00 Uhr im ehemaligen Café Leye in Witten • Thema: „Odyssee II.“ Kampf um die Rückkehr: Wo ist Zuhause? Was ist Heimat? • Wir laden Sie ein, gemeinsam darüber nachzudenken, wo ist eigentlich zu Hause, wo ist die wahre Heimat für jeden Einzelnen, ohne nationale Klischees und Sentimentalität. • Als Gast erwarten wir Peter Dembski vom Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark.

Weiterlesen …

Projektfabrik

Kraftvoller Bezug in heutige Zeit

Quartiers Bühne Messel • am 08.05.2018 wurde das Stück „Biedermann und die Brandstifter“ im HoffArt Theater in Darmstadt auf die Bühne gebracht • An allen 3 Tagen spielten Fahd, Mohammed, Ranja, Sahel, Sascha, Nico, Nico, Esther und Sascha vor vollen Rängen die moderne und provokante Inszenierung.

Weiterlesen …

JobAct® Family

Premiere in Mittweida!

Rezeptfrei Lachen - eine Komödien-Minestrone • Premiere von JobAct® Family in Mittweida am 30. Mai • Die Alt Griechen setzen die Macht die Macht an den Frauen durch, die Clowns erzählen Witze und lachen sich tot über die Pointen, das Kanguru zieht ein ohne Mietvertrag ...

Weiterlesen …

Projektfabrik

Premiere in Messel - AUSGEBUCHT

Quartiers Bühne Messel • am 08.05.2018 • weitere Aufführung am 09.05. • Premiere und Aufführung sind AUSGEBUCHT! • im HoffArt Theater in Darmstadt! „Biedermann und die Brandstifter“ ist ein Lehrstück ohne Lehre und schildert die absichtliche Blindheit seines Protagonisten gegenüber einer sich zusammenbrauenden Gefahr und den grausamen Folgen.

Weiterlesen …

JobAct®

Danke Düsseldorf.

Premiere JobAct® Düsseldorf • Wenn die Welt im Argen ist, brauchen wir Menschen mit dem klaren Blick. Wenn den Worten dann die Taten folgen, ist die Hoffnung nicht verloren. Wir freuen uns, dabei gewesen zu sein.

Weiterlesen …

JobAct® Sprachkultur

Premiere in Minden

27.04.2018 • Premiere JobAct® Sprachkultur Minden Der Menschenfeind. • Ein Sandwich, belegt mit Molière, Umlauttraining & Schwarzwälder Folklore. • Auf der Suche nach dem Paradies stoßen wir auf hoffnungsvolle Poeten, Trapezkünstler mit Mutterkomplex, neurotische Deutschlehrer und billige Sandwichtoaster.

Weiterlesen …

Die SCHULE der Sozialen Kunst

Das Fremde in uns aufnehmen ...

... und begegnen. • SALON zur Sozialen Kunst - in Witten am 19. April • Wir wagten uns gemeinsam mit Odysseus auf eine Reise. Der wunderbare Epos zog uns in die Tiefe der Kulturgeschichte und offenbart einen Menschen, der den Weg sucht und sich den Prüfungen des Weges stellt.

Weiterlesen …

Die SCHULE der Sozialen Kunst

SALON zur Sozialen Kunst

… gestalten, erleben, erforschen, austauschen, planen …

Donnerstag, den 19. April 2018, 18.30 – 21.00 Uhr im ehemaligen Café Leye in Witten • Thema: ODYSSEE I. Abenteuer Fremde • Wir laden Sie ein zu unserem interaktiven Salon, relevante Themen der Gesellschaft zu bewegen, Performance Gespräch und Aktion • Durch den Abend führen die Sozialkünstler und Gäste.

Weiterlesen …

Projektfabrik

FREDERICK im Reisefieber

EIN VIERTEL FÜRS GANZE • Im Juni gibt es an vier Abenden die Möglichkeit das Wiesenviertel in Witten aus neuen Perspektiven zu erleben. EIN VIERTEL FÜRS GANZE möchte die Menschen des Wiesenviertels mit in das Projekt einbinden. Termine dazu: 15./22./29. April • Mehr Infos - Termine - Bilder ...

Weiterlesen …

Die SCHULE der Sozialen Kunst

Workshop - Soziale Kunst

Samstag, 28.04.2018 in der SCHULE der Sozialen Kunst • Einblick in die Soziale Kunst. Prinzipien und Techniken kennen lernen und mit den Ausbildern ins Gespräch kommen. • Was bewegt mich? • Der Andere als Geheimnis • Perspektivwechsel als Ausgangspunkt für Kreativität • Mehr erfahren ...

Weiterlesen …

JobAct®

„Alle gegen Alle, ein zorniger Abend (Zorn ist übrigens Wut mit

Abitur, liebe Bürger),eine Hommage an den Shitstorm und ein Abgesang auf den Menschen als soziales Wesen, beziehungsweise eine brüllend komische Tragödie collagiert nach Motiven von Peter Handke,
ästhetisch inspiriert durch die Bildsprache des großen Bert Neumann (RIP!), ausgeschmückt mit nichtsagenden Monologen der modernen Theaterliteratur, erarbeitet unter vorheriger Betrachtung der klassischen Komödie,
untermalt mit dreckigen musikalischen Ergüssen der Band "PISSE" aus Thüringen und zur verbitterten Erheiterung aller Anwesenden, erschüttert durch einige dumm-dreiste Zitate von Bernd Höcke und anderen zwielichtigen Mitgliedergestalten der Partei Alternative für Deutschland;
unterbrochen mit schlecht platzierten, sau-witzig anmutenden, klitzekleinen frechen Szenen nach Vorbild der Clownerien Liesl Karstadts und Karl Valentins unter Zuhilfenahme einer Leiter“.

Premiere JobAct® Düsseldorf (AUSGEBUCHT)• am 18.04.2018 in der Freizeiteinrichtung ICKLACK, Düsseldorf • Hier können Sie noch Karten für die Aufführung am 19.04. reservieren.

Weiterlesen …

JobAct® Europe

News from Europe

Accelerating Change for Social Inclusion (ACSI) • An initiative implemented by UpSocial from Barcelona and funded by Stavros Niarchos Foundation and Obra Social la Caixa, in collaboration with Euro Cities.
European Social Innovation Competition 2018
• The Competition calls all Europeans to come up with solutions to the problems affecting our society.

Weiterlesen …

JobAct® Europe

Further Stages of JobAct® Impulso in Florence

The second stage: Job Coaching and Gym of Initiative • The third stage: Problem Solving and Design Thinking Lab. Another great performace of the group! • The fourth and final stage: Field trial: the internships in 28 companies. Between February and May 2018, the participants start to test themselves inside companies for 2 months.

Weiterlesen …

Projektfabrik

Have a break – have Easterdays!

Das ArbeitsKunstBühnenprojekt FREDERICK macht Osterferien! Am Montag, 9. April geht es ab 10 Uhr weiter – im ROXI (Wiesenstr. 25, Witten). Neue Mitspieler sind herzlich willkommen.
Der VielKlangChor pausiert am Mittwoch, den 28.März. Wir freuen uns darauf, am Mittwoch, 4. April. ab 18 Uhr neue und alte SängerInnen im Café Leye zu begrüßen.

Weiterlesen …

Projektfabrik

Integration an der Nähmaschine

Am 17.03.2018 präsentierte sich die Quartiers-Bühne Witten auf der 'Messe für Integration' in der Wittener Werkstadt. • Bei einer interaktiven Verlosung konnte man selbstgenähte Beutel und Tatütas gewinnen oder direkt vor Ort einen Crashkurs an der Nähmaschine absolvieren.

Weiterlesen …

JobAct®

S.O.S. – „Stirb oder Spiel“

Seit Ende Januar 2018 probt das JobAct® Ensemble „Stirb oder Spiel“ in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. • Wir bedienen uns der Kunst des Schauspiels und lassen ein Bühnenstück entstehen. • Dafür suchen wir mutige junge Mitstreiter aus Charlottenburg / Wilmersdorf!

Weiterlesen …

Die SCHULE der Sozialen Kunst

Dem Hai die Salami erklärt

Der monatliche SALON zur Sozialen Kunst verwandelte sich am 15.03.2018 in eine interaktive Werkstatt ... • Es wurden symbolisch Ängste verbrannt mit deren Asche Samen gedüngt wurden. Temporäre Skulpturen und Gemeinschaftskunstwerke entstanden und einem Hai wurde die Salami erklärt.

Weiterlesen …

Die SCHULE der Sozialen Kunst

SALON zur Sozialen Kunst

… gestalten, erleben, erforschen, austauschen, planen …

Donnerstag, den 15. März 2018, 18.30 – 21.00 Uhr im ehemaligen Café Leye in Witten • Thema: Beuys Werkstatt – jeder Mensch ist ein Künstler!? • Wir laden Sie ein zu unserem interaktiven Salon, relevante Themen der Gesellschaft zu bewegen, Performance Gespräch und Aktion • Durch den Abend führen die Sozialkünstler und Gäste.

Weiterlesen …

JobAct®

WIR SIND NOCH EINMAL DAVON GEKOMMEN

Premiere JobAct® Detmold am 16. März / Aufführung 17. März •
Eine absurde Komödie mit filmischen Elementen frei nach Thornton WilderFamilie „Antrobus“, eine amerikanische Bilderbuchfamilie, überlebt mutig und ideenreich mehrere tausend Jahre Eiszeit, Sintflut und Krieg.

Weiterlesen …

Projektfabrik

Ausstellung regt zum Gespräch an

Quartiers Bühne Messel • Im Januar und Februar 2018 waren die eindrucksvollen Arbeitsergebnisse des "Quartiers - Ateliers MALEN" im Rahmen einer Ausstellung im Messeler Rathaus zu sehen. Die Kunstwerke, gestaltet von Messeler Bürgern und Geflüchteten, regten zum Gespräch über Heimat und Fremde ein und machten neugierig auf die Künstler und ihre Intentionen.

Weiterlesen …