JobAct® S.O.S.Ensemble Berlin

Das JobAct® Ensemble S.O.S. präsentiert:

DER MENSCHENFEIND

ODER

DIE VERFOLGUNG UND VERBANNUNG VON MOLIÈRES MENSCHENFEIND AUS DEN SOZIALEN MEDIEN DARGESTELLT DURCH DAS S.O.S. ENSEMBLE DER SOZIALEN KUNST UNTER DER ANLEITUNG VON FRAU MNOUCHKINE

im Café Theater Schalotte.

Das JobAct® Ensemble S.O.S. ist ein sozialkünstlerisches Projekt der Projektfabrik gGmbH im Auftrag der JBA Charlottenburg-Wilmersdorf.

18 Jugendliche unter 25 Jahren haben sich mutig der radikalen Konfrontation mit der Kunst gestellt. Die Projektfabrik als gemeinnütziger Träger für kulturelle Bildung arbeitet seit 13 Jahren mit Menschen in der Arbeitslosigkeit. Kern eines jeden Projektes ist die Inszenierung eines Theaterstückes.

Fotocollage Mark W., Teilnehmer

In Berlin-Charlottenburg arbeitet das JobAct® Ensemble S.O.S. seit Anfang des Jahres mit Jugendlichen ohne „sinnvolle“ Betätigung. Durch die Auseinandersetzung mit der Unterhaltungsgesellschaft des 17. Jh. erwacht der Bezug zur Gegenwart, und folgende Fragen kommen in den Sinn: „Warum denkt man im XVII Jh. nicht daran, sich gegen den König aufzulehnen? Warum ergreift jeden die Langeweile? Und was hat das mit uns heute zu tun? Zieht die Unfähigkeit Herrschende zu korrigieren zwingend die Flucht in Brot und Spiele (Soziale Medien und virtuelle Realitäten) nach sich?

Fotocollage Mark W., Teilnehmer

Die Aufführung „DER MENSCHENFEIND ODER ...“ von Molière bildet nun den krönenden Abschluss einer Auseinandersetzung mit diesem hochaktuellen Stoff!

Termine:

  • am 02. Okt. im Café Theater Schalotte
  • am 05. Okt. in der Spirale
  • am 13. Okt. in der Eiche
  • am 19. Okt. in der Friedenskirche

Regie: Agathe Chion / Sozialcoach: René Erler / Sozialkunst: Rahel Savoldelli / Assistenz: Sigourney Pilz / Musikalische Betreuung: Santiago Baum / Projektleitung: Franziska Wagner

Neues sozialkünstlerisches Projekt in Berlin

„Stirb oder Spiel“

Am 26. Januar 2018 startete das JobAct® Ensemble „Stirb oder Spiel“ für junge Menschen aus Berlin Charlottenburg/Wilmersdorf. Das Ensemble ist ein neues sozialkünstlerisches Projekt der Projektfabrik nach §16h SGBII im Auftrag der JBA des Bezirkes.

Junge Menschen zwischen 15 und 25, vom Schulabbrecher bis zum Abiturient ohne Orientierung, arbeiten 9 Monate an der Inszenierung eines Theaterstückes - „Der Menschenfeind“ von Moliére.

Das S.0.S. Stirb oder Spiel Ensemble wächst! (über sich hinaus)
Das Team (Regie, Sozial Coaching, Soziale Kunst, Projektleitung) übt sich im posen!

Team

Agathe Chion als Regisseurin, René Erler als Sozialcoach und Rahel Savoldelli als Sozialkünstlerin.

Das Team arbeitet täglich in der EICHE, Eichenallee 47, 14050 Berlin von 10.00 – 14.00 Uhr.

Unter 0163 1457643 oder sos_ensemble@projektfabrik.org erreichen Sie das Team, um einen Projektbesuch, eine Schnupperstunde oder ein weiterführendes Gespräch zu vereinbaren.