QUARTIERS CHOR

Be part of our choir!

Practise your german while singing and making music. Be part of our choir! We are singing mostly german but also international folk songs, everyone is invited to join us. For people who are new in Germany reading, speaking and singing german songs is a great chance to get a feeling for the language.

Additionaly to your language courses the choir is the best place to deepen your knowledge, learn to communicate and have lots of fun, encounters and of course enjoy the beauty of music. By the way you can train your voice, let it resound together with others, find your rhythm and feel the positive impact that music has on your soul.

Wir freuen uns über Teilnehmende jeden Alters an unserem alternativen Integrationskurs: kulturelle Integration durch die Kraft der Musik. Gesungen werden deutsche und internationale Volkslieder. Zugewanderte können ihre Deutschkenntnisse anwenden und vertiefen, die Deutschsprachigen erleben Sprachen wie z.B. Albanisch, Arabisch, Ukrainisch und der Raum für Begegnung ist geschaffen.

Chorleitung/directors: Svetlana Svoroba (Pianistin, Sängerin, Kabarettistin, Musikpädagogin) und Karin Juraschka (Sozialkünstlerin)

Termine/dates: immer mittwochs vom / every Wednesday from 18.30h - 20.00h

START: 06.04.2016

WIR MÖCHTEN ALLEN DIE TEILNAHME ERMÖGLICHEN. Wer kann, zahlt einen freiwilligen Beitrag.
EVERYONE CAN PARTICIPATE, pay a voluntary fee if you can.

Bilder von den Chorproben

Erste Auftritte des Quartiers-Chors

Seit Ende Juli treffen sich im ehemaligen Café Leye regelmäßig Flüchtlinge aus Krisengebieten wie Syrien, Albanien oder Somalia und Wittener Bürger zum gemeinsamen Singen – so entstand der Quartiers-Chor.

Jeden Montag holen die angehende Sozialkünstlerin Karin Juraschka und Tanina Scharnow (Praktikantin) interessierte Mitsängerinnen und – sänger in der Flüchtlingsunterkunft Jahnsporthalle ab und begleiten sie zu den Chorproben. Dabei finden sich von Woche zu Woche neue Menschen zusammen, denn die Flüchtlinge in der Sporthalle sind nur vorübergehend dort untergebracht, und oft sind sie bis zur nächsten Chorprobe schon in eine anderen Stadt umgezogen. Das macht eine kontinuierliche gemeinsame Arbeit etwas schwierig, denn jedes mal muss der Kontakt und das Vertrauen neu aufgebaut werden, Sprachhürden und Skepsis neu überwunden werden.Ist der Kontakt jedoch einmal hergestellt und das Vertrauen gewonnen, kommen viele sehr gerne zu den Proben und es ist jedes Mal eine große Freude gemeinsam zu singen.

Interessierte Bürger sind jederzeit herzlich eingeladen mit zu singen: montags in der Zeit von 17.30 – 19.00 Uhr, "Die SCHULE für Kunst, Kommunikation und Wirtschaftsgestaltung" der PROJEKTFABRIK im Café Leye, Bahnhofstr.13 in Witten

Zur Jubiläumsfeier der PROJEKTFABRIK am 09. Oktober gab es für den Chor bereits einen ersten Auftritt vor Publikum.

Sehr berührt hat uns an dem Abend die 13jährige Paola aus Albanien mit ihrem selbstkomponierten Lied über einen umherfliegenden Schmetterling, der unstet von Ort zu Ort flattert - so wie sie selbst. Das Lied beschreibt recht deutlich die Situation der Menschen die auch im Chor spürbar ist.

Doch trotz einer gewissen Unbeständigkeit hinterlässt jede Begegnung, jedes gemeinsam gesungene Lied, ein positives Gefühl - eine schöne Erinnerung, und sie verändert für jeden Menschen den Blickwinkel und Betrachtungsweisen auf den jeweils Anderen. Für den Chor überwiegt jedes Mal der Eindruck gemeinsam etwas Schönes gestaltet zu haben.

Der zweite Auftritt folgte am 17.10. auf dem “Tummelmarkt“ im Wittener Wiesenviertel.
Neben einigen bekannten Kanons auf deutsch, bei denen alle zum Mitsingen eingeladen waren, präsentierten die syrischen Mitsänger ein Lied, das vom Sohn handelt, der sich dankend an seine Mutter in der Heimat wendet.

Die Fotos bei diesem Auftritt hat ein syrischer Fotograf gemacht, der auch gerade als Flüchtling in Witten lebt.

Presseartikel anschauen

Pressebericht aus der WAZ - Witten (von Barbara Zabka)

Wenn alle Menschen singen

Der Startschuss für den Quartiers-Chor ist gefallen. Leise und langsam. Aber die Stimmkraft der Sänger und Sängerinnen wird von Mal zu Mal gewaltiger. Seit Ende Juli treffen sich Bürger montags in der Projektfabrik. Ihr gemeinsames Anliegen ist das Singen.

Den Presse-Artikel herunterladen

Der QUARTIERS CHOR

Das QUARTIER gestalten, Begegnung und Austausch initiieren durch die Kraft der Musik! Eingeladen sind ALLE, die Lust darauf haben, ihre Stimme im Chor erklingen zu lassen, Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wir freuen uns auf Teilnehmer mit ganz unterschiedlichen Biografien: Flüchtlinge, Arbeitsuchende, Arbeitende, Senioren, Junge und Alte. Jeder Mensch kann singen! Das Repertoire wird internationale Volkslieder umfassen, kleine öffentliche Auftritte sind geplant.

Begleitet wird der Chor von Auszubildenden zum "Sozialkünstler JobAct" und der Pianistin Svetlana Svoroba.

Das Projekt wird gefördert vom bzw. durch