Lingua Szena®

Das Theater- und Qualifizierungsprojekt für Arbeitsuchende mit unvollständigen Deutschkenntnissen

Ausgangssituation

Eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Integration in den Arbeitsprozess liegt in der mündlichen Kommunikation sowie in der Lese- und Schreibkompetenz. Arbeitgeber bemängeln zunehmend eklatante Defizite ihrer Bewerber in diesem Bereich. Haben schon deutsche Muttersprachler mit Standard-Bewerbungen im heutigen Bewerbungsverfahren kaum eine Chance, müssen MigrantInnen „doppelt“ überzeugen: Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz sind bei allen Bewerbern Voraussetzungen für den erfolgreichen Start in das Berufsleben. Das Beherrschen der deutschen Sprache und die Fähigkeit, sich rasch in das fachspezifische Vokabular eines Berufsfeldes einarbeiten zu können, kommen bei Menschen nichtdeutscher Herkunft zwingend hinzu.

Zielgruppe

Lingua Szena richtet sich an arbeitsuchende Menschen mit Migrationshintergrund, deren unvollständige Deutschkenntnisse ein zusätzliches Hemmnis bei der Vermittlung in Ausbildung und Arbeit darstellen. Der Schwerpunkt liegt bei den jüngeren Erwachsenen bis ca. 35 Jahre. Das Projekt arbeitet jedoch generationenübergreifend, so dass auch ältere Arbeitsuchende berücksichtigt werden können.

Zielsetzung

Nachweisliche Steigerung der deutschen Sprachkompetenz mit dem Schwerpunkt berufsfeldbezogener Sprache. Steigerung der Vermittlungsfähigkeit durch Stärkung der Selbst- und Teamkompetenzen der Teilnehmenden. Integration möglichst vieler Teilnehmender in Ausbildung oder Arbeit.

Ablauf

Das 11-monatige Projekt gliedert sich in zwei Phasen:

  • Phase 1 (6 Monate): 

    Die Teilnehmenden erarbeiten ein Bühnenstück von der Idee bis zur Premiere. Im Zusammenspiel mit einem intensiven Sprachunterricht verbessern sie dabei ihre Deutschkenntnisse. Parallel durchlaufen die Teilnehmenden ein Bewerbungsmanagement zur Akquise von Praktikumsplätzen für die zweite Projektphase. Die Theaterpremiere bildet den Höhepunkt der ersten Projektphase und schließt diese ab.

  • Phase 2 (5 Monate):
    Die zweite Projektphase wird eröffnet durch einen Intensivkurs Deutsch, der die zuvor erworbenen Deutschkenntnisse bündelt und individuell gezielt auf die Praktika vorbereitet. Im Anschluss absolvieren die Teilnehmenden ein Betriebspraktikum mit angestrebtem Übergang in Ausbildung oder Arbeit. Für diejenigen Teilnehmenden mit erheblichen sprachlichen Defiziten wird in der zweiten Phase weiterhin Sprachunterricht vorgehalten, so dass sie eine zusätzliche Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse erhalten.




Der Flyer zum Lingua-Szena-Projekt

Begleitend zum Projekt haben wir diesen Flyer mit allen Informationen herausgegeben:

Hier können Sie den Flyer als PDF herunterladen.

Um dieses PDF-Format zu öffnen, benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader.