11/16 JobAct® in Düsseldorf

#MannequinChallenge

The schillernden Goethen Company present #MannequinChallenge JobAct® Düsseldorf:



Erlebnisberichte

der Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die ersten Wochen im JobAct®-Projekt

  • Daniel
    Meine ersten Wochen im Jobact waren super. Ich habe mich relativ schnell eingelebt, und hatte kaum Anlaufschwierigkeiten gehabt. Das lag auch an der Gruppenkonstellation, die echt super ist. Alle sind total nett, was nicht immer selbstverständlich ist. Mir macht es unheimlich viel Spaß Theater zu spielen ,und ich finde das es ein gutes Projekt ist.
Ich war anfangs ein wenig skeptisch was mich erwartet, aber diese Skepsis war nach der ersten Woche komplett weg.
Mein Gesamtfazit ist deshalb auch maximal positiv.
Ich freue mich schon auf die nächsten Wochen und Monate.

  • Dejan
    Die letzten Wochen im Jobact haben mir sehr gefallen. Und das Theaterspielen macht mir sehr großen Spaß. Würde gerne in diese Richtung beruflich gehen, weil mich Theater persönlich reizt. Des Weiteren verstehe ich mich mit jedem einzelnen Teilnehmer sehr gut ,wir sind zu einer kleinen Familie geworden. Und ich selber bin zufrieden mit den Betreuern: Tim Stegemann der sehr cool drauf ist und positive Stimmung mitbringt. Und Linda Behr ist auch sehr toll und bringt uns weiter. Hoffe es geht so weiter im Jobact.

  • Elmir
    Am Anfang als wir uns kennengelernt haben war es nicht so meins, aber am nächsten Tag hat sich alles zum Positiven geändert. Seitdem ich beim Jobact-Projekt bin, bin ich motivierter, selbstbewusster und kreativer geworden.Da ich auch Hip Hop tanze, hat es sehr viele positive Einflüsse auf den Tanz und auch für meine persönlichen Kreativität.
    Mir macht es von Tag zu Tag mehr Spaß an diesem Projekt teilzunehmen, die Gruppe finde ich auch klasse, wir sind verschieden aber halten gut zusammen. Jobact ist eine sehr gute Alternative um nicht schüchtern zu sein, sondern offen zu sein und unsere Gedanken freien Lauf zu lassen. Spiele wie HASE HASE oder Ninja Motherfucker Destruction waren mir am Anfang unangenehm, aber danach hat es mir sehr viel Spaß gemacht.
    Tim und Linda sind sehr engagierte Menschen die mit diesen Projekt alles richtig machen. Tim ist ein sehr lustiger und kreativer Mensch, der mit uns seine Leidenschaft und Erfahrung teilen möchte. Natürlich gibt es auch Tage wo wir recherchieren sollen und Hausaufgaben machen müssen, aber schlimm finde ich es nicht. Ich kann nur Positives sagen, es macht mir sehr viel Spaß und ich bin wirklich gespannt wie unser Theaterstück aussehen wird.

  • Denise
    Wir sind jetzt seit einem Monat dabei. Und meine Angst, dass es schlecht wird, ist komplett weg. Anfangs hatte ich Angst, dass ich nicht mit den Menschen klar kommen werde oder dass es mir keinen Spaß macht. Jedoch hat sich dies ganz schnell geändert, denn ich hab mich sehr schnell mit allen verstanden und gemerkt, dass ich mit allen offen und ehrlich reden kann. Ich habe schon an den ersten Tagen gemerkt wie cool es sein kann auf der Bühne zu stehen. Ich selber beschreibe mich eher als schüchtern und kein bisschen selbstbewusst, doch mit der Hilfe von Tim, Linda und den anderen hat sich dies auch relativ schnell gelegt.
    Seitdem ich bei Jobact mitmache, bin ich viel offener und motivierter geworden. Ich habe auch gelernt, dass es Spaß machen kann Dinge auszuprobieren die man vorher vielleicht nie ausprobiert hätte! Ich bin sehr froh so eine Coole Gruppe zu haben, und sehr froh so viele neue Menschen kennengelernt zu haben ! Außerdem freue ich mich sehr auf die nächsten Monate!!!

  • 
Noah
    Direkt an meinem ersten Tag bei Jobact habe ich mich mit den Leuten sehr gut verstanden und mich direkt wohl gefühlt. Alle die mitmachen sind nett und freundlich. Dass es in der ersten Woche eher lustig zugegangen ist, war mir schon vorher klar. Wir haben viele Spiele gespielt, aber alle Übungen hatten einen sehr guten Hintergedanken  und zwar die Zusammenarbeit mit den Mitmenschen, also hat Tim uns unbewusst schon wichtige Sachen beigebracht. Recht schnell kamen wir schon ans Eingemachte.
    Natürlich sind wir noch meilenweit davon entfernt was wir wirklich vorhaben, aber wir haben am Anfang sehr gute und schnelle Fortschritte gemacht. Wir haben mit Texten gearbeitet und waren schon sehr schnell auf der Bühne und haben unsere ersten Rollen und Szenen gespielt. Das Besondere war hierbei, dass uns nichts peinlich war. Nicht mal am ersten Tag. Wir hatten schon von Anfang an Bock auf das Projekt, klar es gab es auch mal Phasen worauf wir nicht Lust hatten, aber im Großen und Ganzen herrscht eine postive Arbeitsatmosphäre.
    Ich freue mich auf die weitere Zeit und Zusammenarbeit mit den Leuten. Hierbei will ich jetzt schon mal ein Lob an Tim und Linda aussprechen, die super freundlich und sehr sympathsich sind. Ich lerne sehr viel von ihnen aber sehe sie trotzdem eher als "Kumpel" und weniger als "Lehrer" an. Bestimmt wird es noch Höhen und Tiefen geben, aber wo gibt es das schon nicht in unserer Welt.

  • Belal
    Ich bin der Belal, komme aus Syrien, bin hier in Deutschland seit 1,5 Jahren. Zuerst war es ein bisschen schwierig bei JobAct, weil ich nicht gut Deutsch sprechen kann. Aber es läuft derzeit. Ich habe die Gruppe kennengelernt , sie sind sehr nett und sie haben mir mit der Sprache geholfen. Ausserdem habe ich mit Linda und Tim super Unterstützung. Sie sind die Besten. Das Problem was ich am meisten hatte, war dass ich oft zu spät komme. Ich versuch mein Bestes, früher aufzuwachen.

  • Dagmar
    Die ersten Wochen sind wie im Flug vergangen. Anfangs konnte ich mich mir kaum vorstellen, was mich erwarten würde und ging neugierig in die Gruppe. Dort spielten wir tolle Aufwärmspiele wie Hase, Hase, Karrotte, Karotte und Ninja M*therf***er Destruction, entwickelten erste, kleine Szenen, die wir auf der Bühne vor den anderen präsentierten und recherchierten über Schiller und Goethe, da dies unser vorgegebenes Impulsthema ist. Dabei lernten wir uns schnell kennen und hatten eine Menge Spaß.
    Auch wenn mir die Recherchearbeit zwischendurch zu schaffen machte und mir eher weniger Spaß bereitete, war es für mich dennoch eine interessante Erfahrung, die recherchierten Werke Schillers und Goethe in eigenen Worten wieder zu geben und auf der Bühne zu interpretieren. Mithilfe verschiedener Übungen, habe ich in kurzer Zeit viel über die einzelnen Werke gelernt.
    Besonderen Spaß hat es mir gemacht, ein eigenes Warm-Up vorzubereiten und ich war positiv von dem Feedback der anderen TeilnehmerInnen überrascht.

JobAct® zum 10. Mal in Düsseldorf!

15 junge Teilnehmende zwischen 18 und 25 Jahren gehen ab dem 02.11.2016 gemeinsam einen kreativen Weg, um in Ausbildung und Beruf zu finden. Unter der Leitung des Schauspielers, Theaterpädagogen und Regisseurs Tim Stegemann und der Bewerbungsmanagerin Linda Behr erhalten sie die Chance, sich auf, neben und hinter der Bühne ihrer Stärken bewusst zu werden und sich fit für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu machen.

Künstlerische Interessen oder Talente setzten wir NICHT voraus, das Theater in Kombination mit dem Bewerbungsmanagement ist jedoch eine ideale Bühne, um viele Berufe (handwerklich, kaufmännisch und technisch) auszuprobieren, Interessen und Kompetenzen zu entdecken und zu fördern und die Fähigkeit zur Selbstvermarktung, z.B. im Bewerbungsgespräch zu stärken.

Der Theaterpädagoge Tim Stegemann und Bewerbungsmanagerin Linda Behr freuen sich sehr auf den zehnten Durchlauf des Projektes in Düsseldorf. Sie verstehen es als Team vor Ort, die Neugier der Teilnehmenden zu wecken. Übungen aus dem Schauspiel legen die Basis für das Theaterstück und schulen ganz nebenbei Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Präsentationsvermögen.

Finanziert wird das Projekt durch das Jobcenter Düsseldorf, und wird von der Projektfabrik gGmbH in Zusammenarbeit mit der JBH – Jugendberufshilfe Düsseldorf gGmbH durchgeführt.

Sie interessieren sich, an JobAct® Düsseldorf teilzunehmen? Wenden Sie sich bitte an Ihren Fallmanager oder persönlichen Ansprechpartner Ihres Jobcenters.

JobAct® – Der Film

Linda Behr und Tim Stegemann

Team vor Ort

Haben Sie einen Ausbildungs- und/oder Arbeitsplatz in Düsseldorf und Umgebung anzubieten? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Bewerbungsmanagerin.

Bewerbungsmanagement: Linda Behr
Tel.: 0211/72000-29
Fax: 0211/72000-33
Mobil: 0178/2407222
l.behr@jbh.de

Theaterpädagoge: Tim Stegemann
timstegemann@yahoo.de

Bereichsleitung der Regionalvertretung West: Birgit Axler-Cohnitz, rv-west@projektfabrik.org


Sie möchten JobAct® auch in Ihrer Stadt umsetzen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

tl_files/projektfabrik/structur/frontend/pf_logo_auf_weiss.gif

Projektträger

Träger des Projekts ist die Projektfabrik.

 

Projektfinanzierung

Das Projekt JobAct® Düsseldorf wird vom jobcenter Düsseldorf finanziert.

Kooperationspartner

ist die Jugendberufshilfe Düsseldorf gGmbH.

www.jbh.de

Die Theaterproben finden in der Freizeiteinrichtung Icklack der Stadt Düsseldorf statt.

www.fe-icklack.de