10/13 JobAct® im Ennepe-Ruhr-Kreis

Zertifikatsübergabe JobAct Ennepe-Ruhr im poetischen Stil

am 21. August 2014

Das Filmrisskino in Gevelsberg öffnet noch einmal seine Türen. Die JobAct Teilnehmenden spazieren herein. Alle sind festlich gekleidet und eine leichte Nervosität liegt im Raum. Nicht etwa, weil eine weitere Aufführung folgt, sondern weil heute die Abschlusszertifikate überreicht werden.

Geladene Gäste finden sich ein und nehmen im Kinosaal Platz. Die Absolventen überraschen mit einer Gedichtsperformance und richten persönliche Worte ihrer Zukunftsperspektiven an das Publikum. Dabei vermischen sich die Projekterinnerungen und Erfahrungen mit neuem Esprit für die berufliche Weiterentwicklung.

In Vertretung der Projektfabrik überreicht die Bereichsleitung West, Judith Freise- de Matteis im Anschluss die Zertifikate mit den besten Wünschen für die Zukunft. Die Theaterpädagogin Lene Harlan und die Bewerbungsmanagerin Simone Haeusler des durchgeführten Projektes runden den feierlichen Moment mit Sonnen-Blumen und persönlichen Worten an die Gruppe ab.

Mit Sekt und anschließendem Pizzaessen in einem italienischen Restaurant lassen alle den feierlichen Tag ausklingen.

Bis auf wenige Ausnahmen beginnen die Teilnehmenden jetzt mit ihrer Ausbildung und weiteren beruflichen Qualifizierungen.

Für alle Projektteilnehmenden besteht die Möglichkeit im Zuge der HIT-Stiftung eine 6-monatige Nachbetreuung im beruflichen Coaching sowie der Theaterarbeit in Anspruch zu nehmen. So bleiben wir in Kontakt.

Wir wünschen allen VIEL ERFOLG!

Lene Harlan und Simone Haeusler

Die Premiere in Gevelsberg – eine bezaubernde Inszenierung, die das Publikum außerordentlich begeisterte!

Aufregung pur!

Bis zur letzten Minute stehen zwei Rollen auf der Kippe. Doch dann wird Teamgeist bewiesen und jeder erkennt den Ernst der Lage. Die fehlenden Rollen werden neu besetzt und die komplette Gruppe hält zusammen. Es ist soweit. Die Premiere steht vor der Tür. Fast alle sind aufgeregt und hektisch. An der Generalprobe sind auch schon Besucher von der VHS Ennepe-Ruhr-Süd anwesend. Hier bekommt die Gruppe ihr erstes positives Feedback, das ihnen Mut und Kraft für die Premiere gibt. Die Zeit vergeht immer schneller und schneller.

Alle werden geschminkt und ziehen ihre Kostüme an.
Nachdem die ersten Besucher eingetroffen sind, kommt wieder Aufregung und Hektik hoch. Dann geht es los. Das Stück wird mehrfach unterbrochen durch Zwischenapplaus und humoristische Lachmomente. Am Ende bekommen die Schauspieler und Schauspielerinnen „Standing Ovation “ und alle sind begeistert.

Fotograf: Nils Jacobi www.nj-works.de

Nach der Aufführung gibt es Sekt, Getränke und leckere Brezeln für alle. Lob, Anerkennung und Komplimente für alle Akteure schwirren durch den Raum. Die Lichter sind erloschen, der Applaus ist verstummt und auch der letzte Zuschauer hat den Saal verlassen.

Die JobAct Gruppe aus Gevelsberg hat mit dem Stück "Irrfahrt - Der zerrissene Junge und das elektrische Mädchen" ein Stück auf die Bühne gebracht, was seines Gleichen sucht, mit viel Witz und Humor aber auch gesellschaftskritisch. Das Ensemble hat sehr viel positive Kritik bekommen. "Es war besser als in manch einem Schauspielhaus", äußerten sich einige Zuschauer.

Die Teilnehmenden sind wirklich erleichtert, ein so gutes Feedback erhalten zu haben und freuen sich darüber, noch einmal die Chance zu haben, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Am Samstag, dem 12.04.2014, um 20.00 Uhr, gibt es eine weitere Aufführung des Stückes „Irrfahrt – Der zerrissene Junge und das elektrische Mädchen“ auf der Studiobühne im Knut‘s in Witten, Wiesenstrasse 25.

Wir freuen uns auf euch!!
Team Gevelsberg -JobAct EN

Pressestimmen

zum Projektverlauf finden Sie hier:

Presseartikel JobAct® in Gevelsberg

Das Plakat zum Stück

JobAct® Gevelsberg feiert Premiere mit

IRRFAHRT
Der zerrissene Junge und das elektrische Mädchen

Odysseus irrte viele Jahre auf den Weltmeeren umher. Er erlebte unzählige Abenteuer, musste viele Proben bestehen, verlor Kameraden, sehnte sich nach seiner Familie, war tapfer, listig und voller Mut, kam vom Weg ab, traf auf Riesen und Seeungeheuer, Sirenen und Zauberinnen und kehrte letztlich in seine Heimat zurück.

Auch Ira, das elektrische Mädchen, begibt sich auf eine Reise in eine völlig andere Zeit und zu völlig anderen Orten. Sie bricht auf, weil endlich alles anders werden muss, so erklärt sie, mit dem Klimawandel, dem Walfang und dem Wohlstandsgefälle. Sie möchte raus aus den jetzigen Verhältnissen, raus aus der Fantasielosigkeit.

Auf was für eine Irrfahrt begibt sich Ira? Was für Abenteuer erlebt sie auf ihrer Reise? Was sind die Sirenen und Seeungeheuer unserer Zeit? Was ist die List des alltäglichen Lebens?

Wem wird sie begegnen?

Und wird auch sie letztlich ankommen?

Basierend auf dem Stück von Martin Heckmanns „Hier kommen wir nicht lebendig raus – Versuch einer Heldin“

Datum: 27.03.2014

Regie: Lene Harlan

Ort: Filmriss Kino,
Rosendahler Straße 18
58285 Gevelsberg

Beginn: 19.30 Uhr

Weitere Aufführung am 28.03.2014

Erste kleine Aufführung im Theaterzelt in Witten

Unter dem Titel Odysseus sollte eine kleine Szene aufgeführt werden.
Zwei Wochen Zeit zum Proben.
Unsere erste große Herausforderung.
Wellen wurden in der Holzwerkstatt von uns gesägt und bemalt und die Proben liefen in der Tanzschule auf Hochtouren.

Bei Eiseskälte und nur kleiner Spielfläche im Zelt träumten Ira und Jakob von der Unendlichkeit des Meeres und ihrer Selbstverwirklichung. Es erinnert sie an die Irrfahrten des Odysseus. Währenddessen segelt dieser schon mit seinen Kameraden auf dem Wittener Brunnen im stürmischen Meer den Gefahren der Sirenen entgegen …
Der Applaus mischte sich am Ende mit der Gischt der Wellen.

Das gesamte Stück wird am 27. + 28. März 2014 im Filmrisskino in Gevelsberg aufgeführt. Wir freuen uns auf viele Zuschauer.

Die 8. Staffel !!

Es ist wieder soweit! Jobact Gevelsberg geht in die 8. Staffel.

Die Gruppe:
Die diesjährige Gruppe setzt sich aus der Theaterpädagogin Lene Keckeisen, der Bewerbungsmanagerin Simone Häusler und Jugendlichen im Alter von 17 bis 25 Jahren zusammen.

Die Anfangsphase:
Zu Beginn lernt man sich mit den verschiedensten Kennenlern- und Aufwärmspielen kennen. Man wirft sich Bälle zu, klatscht Rythmen oder schreit sich im Improtheater an. Man geht ins Theater, frühstückt zusammen selbstgebackenen Kuchen und Kaffee oder unterhält sich mit seinen Mitmenschen. Oder man simuliert Bewerbungsgespräche, um die Nervosität etwas zu senken.

Die Regeln:
Die Regeln, die diese Gruppe zu befolgen hat, hat sie sich selbst erarbeitet. Gedacht war lediglich die Richtlinie von maximal 10 Regeln, damit sich jeder diese auch merken kann. Die Gruppe hat sich letztendlich auf 4 Regeln geeinigt, welche allumfassend waren.

Motto:
Was in der Gruppe passiert, bleibt in der Gruppe !!

Abschließend kann man nur noch sagen: Auf ein erfolgreiches Jahr für jeden, ein erfolgreiches Theaterstück & ein lustiges Beisammensein! :-)

Talina

(Bericht einer Teilnehmerin)

Zum 8. Mal im Ennepe-Ruhr-Kreis!

“JobAct®” geht zum 8. Mal im Ennepe-Ruhr-Kreis an den Start! Sie suchen einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz und haben Interesse an JobAct® Ennepe-Ruhr-Kreis teilzunehmen? Dann zögern Sie bitte nicht, das Bewerbungsmanagement vor Ort oder die Regionalvertretung West zu kontaktieren.

Rund 20 junge Teilnehmende gehen gemeinsam einen kreativen Weg, um in Ausbildung und Beruf zu finden.
Im Ablauf der zehn Monate wird es um die Gestaltung einer gemeinsamen Theaterproduktion – von der Idee bis zu Premiere – und um die Vermittlung in praktische Einsätze gehen, damit anschließend der Weg in Ausbildung oder Beruf individuell bereitet ist. 20 junge Menschen erhalten die Chance, sich auf/ neben/ über und hinter der Bühne fit für den Ausbildungsmarkt machen und sich ihrer Stärken bewusst zu werden.

Künstlerische Interessen oder Talente setzten wir NICHT voraus, das Theater in Kombination mit dem Bewerbungsmanagement ist jedoch eine ideale Bühne, um viele Berufe (handwerklich, kaufmännisch und technisch) auszuprobieren, Interessen und Kompetenzen zu entdecken und zu fördern und die Fähigkeit zur Selbstvermarktung, z.B. im Bewerbungsgespräch zu stärken.

Theaterpädagogin Lene Keckeisen und Bewerbungsmanagerin Simone Haeusler verstehen es, die Neugier der Teilnehmenden zu wecken. Erste Übungen aus dem Schauspiel legen die Basis für ein Theaterstück und schulen ganz nebenbei Teamfähigkeit und Darstellungsvermögen.

Finanziert wird das Projekt durch das Jobcenter EN und wird von der Projektfabrik gGmbH in Zusammenarbeit mit der VHS Ennepe-Ruhr Süd durchgeführt.

Bei Interesse am Projekt wenden Sie sich bitte an Ihren Fallmanager oder persönlichen Ansprechpartner bei dem Jobcenter EN oder an die Regionalvertretung West der PROJEKTFABRIK.

Simone Haeusler und Lene Harlan

Team vor Ort

Bewerbungsmanagement: Simone Haeusler (li.), mobil: 0152 09332827, haeusler@projektfabrik.org

Theaterpädagogik: Lene Harlan (re.)

Sie möchten JobAct® auch in Ihrer Stadt umsetzen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Bereichsleitung der Regionalvertretung West:
Stefan Filipiak, Judith Freise de Matteis, rv-west@ projektfabrik.org

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Hier finden Sie eine Liste der TeilnehmerInnen mit ihren Berufszielen und ein paar Worten über Stärken, Freizeitbeschäftigungen und alles, was einen möglichen Arbeitgeber oder Arbeitgeberin noch interessieren könnte.

Steffi, 24 Jahre
Schulabschluss: Hauptschulabschluss nach Klasse 9
Berufswunsch: Anstellung als Verkäuferin oder Ausbildung als Tierpflegerin
Ich habe bereits eine zweijährige Ausbildung als Verkäuferin abgeschlossen. Dort waren meine Aufgaben Warenpräsentation, Kundenbetreuung, Warenpflege und Warenprüfung. Aber ich würde gerne eine neue Ausbildung als Tierpflegerin machen. In diesem Beruf habe ich bereits Erfahrung gesammelt. Ich habe eine Zeit lang freiwillige Arbeit im Tierheim geleistet. Die Aufgaben, die ich da übernommen habe, waren Gehegereinigung, Fütterung der Tiere. Ich habe des Weiteren ein Praktikum auf einem Reiterhof und bei einem Landtierarzt gemacht. Meine Stärken sind Teamfähigkeit, selbstständiges und ordentliches Arbeiten, Flexibilität, Lernbereitschaft und Pünktlichkeit.

Patrick, 23 Jahre
Geburtsort: Hagen
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Wohnort: Gevelsberg
Familienstand: ledig
Schulbildung: Fachoberschulreife am Berufskolleg K1 in Hagen
Hobbys: Fußball spielen, Freunde treffen, Schach,
Fremdsprachen: Englisch
Berufswunsch: Technik, EDV

Malte, 29 Jahre
Schulabschluss: FOR
Berufsausbildung: Teilezurichter
Ich habe eine Ausbildung zum Teilezurichter in der Metallbranche absolviert. Danach war ich einige Zeit im Sicherheitsdienst tätig und habe weiterhin in mehreren Praktika in dem Metallbereich Erfahrungen gesammelt. Mit großer Freude würde ich auch gerne wieder im Sicherheitsdienst arbeiten.
Körperlich bin ich „Top fit“ und achte sehr auf mein gepflegtes Äußeres.
Meine Hobbys sind Sport und Natur.

Vanessa, 20 Jahre
Schulabschluss: Hauptschulabschluss nach Klasse 10
Berufswunsch: Empfangsdame beim Zahnarzt
Ich habe bereits eine dreijährige Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Dort habe ich überwiegend in der Stuhlassistenz gearbeitet. Gerne würde ich meine bisherigen Kenntnisse am Empfang erweitern und vertiefen. Meine Stärken sind Freundlichkeit, Flexibilität, Pünktlichkeit und Teamfähigkeit.

Tina, 20 Jahre
Schulabschluss: FORQ
Berufswunsch: Verwaltungsfachangestellte
In meiner Schulzeit habe ich mich viel in der Schülervertretung mit den organisatorischen Sachen beschäftigt. Dies hat in mir den Wunsch geweckt, gerne im kaufmännischen Bereich zu arbeiten.
Meine offene und freundliche Art erleichtert es mir, mich an verschiedene Aufgaben und Anforderungen flexibel anzupassen. Ich bin kontaktfreudig, selbstbewusst und sehr ehrgeizig. Ich arbeite gerne selbstständig und freue mich immer wieder auf neue Herausforderungen. 
Meine Hobbys sind der Paartanz und meine Freunde treffen.

Afer, 18 Jahre
Im Sommer 2013 habe ich die Fachhochschulreife im Bereich Soziales und Gesundes absolviert.
Interesse habe ich an kaufmännischen Berufen, z.B. Industriekaufmann, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Bürokaufmann etc.
Ich bin ein kontaktfreudiger, teamfähiger und ein zuverlässiger Mensch, der auch gerne anderen Mitmenschen hilft. In der Zukunft hätte ich gerne viel mit Kundenberatung zu tun.
Kreative Aufgaben als auch Verwaltungsarbeiten am PC erledige ich mit großer Freude, da ich erweiterte PC-Kenntnisse habe.

Jennifer, 20 Jahre
Berufswunsch : Kosmetikerin
Ich bin staatlich anerkannte Kosmetikerin. Es macht mir Spaß, Menschen zu pflegen und zu verschönern. Ich bin ein offener und freundlicher Mensch. Meine Stärken sind Flexibilität, Zuverlässigkeit und Kontaktfreudigkeit. Gerne möchte ich in diesem Beruf weiterhin arbeiten und ich bin mir sicher, dass das mein weiterer Berufsweg ist. Durch die Teilnahme an Jobact kann ich noch meine Kenntnisse im kosmetischen Bereich vertiefen und in der Maskenbildnerei erweitern. Dies wird mir sicherlich helfen, eine Anstellung zu finden.

Selda, 17 Jahre
Schulabschluss: Fachoberschulreife
Berufswunsch: Bürokauffrau
An kaufmännischen Berufen interessiert mich die Arbeit am PC ganz besonders. Hier kann ich mein Organisationstalent und mein strukturiertes Arbeitsverhalten einbringen.
Ich ein offener und freundlicher Mensch , der neue Aufgaben mit Elan und Lernbereitschaft angeht und genauso gut selbstständig, wie auch im Team arbeiten kann. Gerne berate ich Kunden am Telefon,  verwalte Termine und bringe eigene Ideen ein.

Fabienne, 16 Jahre
Berufswunsch: Tierpflegerin
Mein Berufswunsch ist Tierpflegerin, da ich mich sehr für Tiere interessiere.
Ich arbeite in der Freizeit viel mit Tieren. Da ich diesen Beruf unbedingt in der Zukunft ausüben möchte, würde ich gerne eine Ausbildung in diesem Bereich absolvieren.
Ich bin kommunikationsfähig, lernwillig, belastbar und flexibel, deshalb bin ich mir sicher, dass Tierpflegerin der richtige Beruf für mich ist.

tl_files/projektfabrik/structur/frontend/pf_logo_auf_weiss.gif

Projektträger

Träger des Projekts ist die PROJEKTFABRIK.

Projektfinanzierung

JobAct im Ennepe-Ruhr-Kreis wird vom Jobcenter EN finanziert.

www.en-kreis.de

Kooperationspartner

ist die VHS Ennepe-Ruhr Süd.