12/16 Frederick in Witten

Witten macht Welt.

Kolossal, lebendig, spannend. Über 40 Darsteller (jeden Alters, vieler Nationen, aller Schuhgrößen – aber aus Witten!) schlagen in der Faust– Rezeption ein neues Kapitel auf. Und das Schöne: Allen hat’s gefallen!

Fotos: Klaus Lefebvre

Der gelbe Reclam Alptraum aus der Schule ist überwunden. Die Stadt steht auf. Salzburg hat den Jedermann – Witten diesen Faust. Quartierentwicklung der besonders schönen Art. Mit Integration. Mit Partizipation. Und alles in einer wunderbaren Aufführung. Wo gibt’s denn so was?

Danke an alle die mit gemacht, mit geholfen, mit unterstützt, mit gefiebert haben. Es hat sich gelohnt. Haben nun. Ach!

Frederick Witten in der Presse

Am 02.10.2017 schreibt die WAZ Witten:

Laien geben grandiosen Faust im Wiesenviertel (PDF Download)

Laien geben grandiosen Faust im Wiesenviertel - Fotostrecke (PDF Download)

Hier finden Sie weitere Presseartikel.

Bilder von der öffentlichen Generalprobe

Die Proben für die morgige Premiere unseres tollen FAUST-Projekts laufen auf Hochtouren!

Das Plakat zum Stück

Eilmeldung +++ öffentliche Generalprobe am Freitag den 29.09. - Kompletter Durchlauf wie bei der Premiere!

Hochkultur in Feinform!

Verehrt, angebetet, durchgequält. Goethes Faust ist ein Jahrhundert – vielleicht Jahrtausendwerk. Generationen von Bildungsbürgern, die im Faust das bessere Deutschland fanden, Heerscharen von Schülern, denen mit Faust oft der letzte Rest Literaturbegeisterung ausgetrieben wurde, Soldaten die in den Stahlgewittern des 1. Weltkrieges die Frontausgabe im Tornister hatten, Bibel für Anthroposophen, Fundgrube für Bonmots und Lebensweisheiten, Steilvorlage für Theaterschaffende!

Entschlackt von allen hochbildungsbürgerlichen Allegorien, Verästelungen und Intelligenzien, ist Goethes Mammutwerk die Schilderung einer lebensnahen Ohnmachtserfahrung mit ihren fatalen Konsequenzen: Zu tun und zu tun, Bemühen auf Bemühen, immer wieder Versuchen – und doch alles ohne Ergebnis, ohne Erfolg, ohne Perspektive. Wer kann da dem Teufel widerstehen? Goethes Faust ist weder abgehoben noch lebensfremd.

Faust bietet dennoch mehr als ein Bündel von Fragen an unsere Existenz: Der Text ist pralles Theater! Spektakulär, dramatisch – und oft auch komisch. Was wird nicht alles geboten: Engel, Teufel, Geister, Hexen – sogar der liebe Gott spielt mit. Faust geht über ein normales Bühnenstück hinaus.

Deshalb ist unser Faust ein Quartiersspektakel in Mensch und Raum.

Vor, in und um das Roxi,
Wiesenstr. 25
58452 Witten

  • Generalprobe FREDERICK Witten ‚FAUST‘
    29.09.2017, 20.00 Uhr
  • Premiere FREDERICK Witten ‚FAUST‘ - AUSGEBUCHT!
    01.10.2017, 20.00 Uhr
  • 1. Aufführung FREDERICK Witten ‚FAUST‘ - AUSGEBUCHT!
    02.10.2017, 20.00 Uhr
  • 2. Aufführung FREDERICK Witten ‚FAUST‘ - AUSGEBUCHT!
    03.10.2017, 20.00 Uhr

Mit dem Frederick Ensemble Witten, dem Wittener Quartiersensemble, Wittener Gitarren- und Mandolinenorchester, Mädchen- und Knabenchor Ruhrpottspatzen und vielen anderen mehr.

Sie alle werden unter der Gesamtleitung des Hamburger Regisseurs Martin Kreidt, mit Unterstützung der HIT-Stiftung, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Kulturforum Witten, der Stadtwerke Witten und der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung beweisen:

O, es gibt Geister in der Luft
die zwischen Erd und Himmel herrschend weben.

Überzeugen Sie sich selbst!

Mit teuflischen Grüßen.

Freitag, 04.08.2017, 11.00 Uhr

Die Maus Frederick.

Kindertheater für Menschen ab 3 Jahre.

Das FREDERICK Ensemble Witten zeigt seine Version des Kinderbuchklassikers von Leo Lionni: die Maus FREDERICK, die zunächst als Außenseiter erscheint, verzaubert und begeistert alle Mitmäuse mit wunderbaren Geschichten, Tönen und jeder Menge Humor.

Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Fredericks wappnen sich für den nächsten Auftritt

Die Fredericks wappnen sich für den nächsten Auftritt an einer Dortmunder Schule und würden sich über Leute U30, die Spaß am Schauspiel haben freuen.

Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich. =:o)

Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!

Mitwirkende für FAUST Inszenierung der PROJEKTFABRIK in Witten gesucht

Das FREDERICK Ensemble und die QUARTIERS - BÜHNE Witten begeben sich mit der Erarbeitung einer Bühneninszenierung frei nach Goethes Faust auf die Suche nach des Pudels Kern. Für die Reise zur Antwort auf die Frage, was die Welt im innersten zusammenhält werden ab sofort noch Mitwirkende sowohl auf der Bühne als auch hinter den Kulissen gebraucht.

Gesucht werden Menschen aller Altersgruppen die Interesse an künstlerischer Arbeit haben, z.B. Schauspiel, Regieassistenz, Kulissen - und Requisitenbau, Bühnenmalerei und Kostümschneiderei.

Einzige Voraussetzung sind die Freude am Spiel und der Gestaltung von Werkstücken. Die Proben und die Gewerke im Kunst-Raum werden professionell angeleitet, die Teilnahme ist kostenlos. Die Aufführungen werden Anfang Oktober an Schauplätzen  im Wiesenviertel stattfinden.

Interessierte können sich unter 02302-914550 oder unter mohamed@projektfabrik.org bei Elrauda Mohamed melden.

Kurzfilm Frederick

Nimm dir ein Stück vom Frederick

Frederick macht Mauseglück

Wem Antlantikdurchschwimmungen ohne zu atmen und eine Mounteverestbesteigungen barfuß nicht reichen, der mache Kindertheater. Es ist und bleibt die ultimative Herausforderung für Menschen, die das Extreme suchen. Wer sie angeht – wird belohnt – oder geht unter.

Da kommen am 29.03. ungefähr dreimal so viele Mütter mit ihren Kindern, wie ins Wittener Roxi hinein passen. Was tun? Wegschicken? Nein, reinstopfen!

In diesem Hexenkessel zeigte auf der zu Briefmarkengröße geschrumpften Bühne das Frederick Ensemble Witten Frederick das Stück Frederick nach dem Bilderbuch, das auch Frederick heißt. Und weil darin die Maus Frederick nicht nur schöne Dinge sammelt, sondern diese den anderen Mäuse zu Gute kommen lässt, macht das Frederick Ensemble Witten buchbares mobiles Kindertheater!

Das heißt: keine Technik, keine Requisiten, kein Bühnenbild. Nur das lebendige und körperliche Spiel. Man sagt ja, der Mensch wachse mit seinen Aufgaben. Am letzten Mittwoch passte das kleine Frederick Ensemble Witten nach dem tosenden Schlussapplaus nicht mehr durch die Tür.

Die nächste Herausforderung? Weltfrieden stiften, oder so.

AUSGEBUCHT!

Das Frederick Ensemble Witten feiert Premiere

Mäuse      Frederick, warum arbeitest du nicht?
Frederick Ich arbeite doch.
Mäuse      Hä?
Frederick Ich komponiere.
Mäuse      Hä?
Frederick Töne für den Winter.
Mäuse      Hä?
Frederick Der Winter ist still. Wir brauchen Töne!
Mäuse      Der Winter ist kalt! Wir brauchen Vorräte! Schnell!

Kennen Sie das Kinderbuch „Frederick“ von Leo Leonni? Es geht auf den Winter zu und alle Feldmäuse sammeln Vorräte, sie tragen und schleppen und schuften und suchen. Alle, bis auf eine. Denn Frederick beteiligt sich nicht am Sammeln und Tragen und Schleppen und Schuften und Suchen. Frederick tut vermeintlich verrückte Dinge. Er sammelt Farben, er tanzt, er komponiert. Die Feldmäuse sind verärgert. Aber als der Winter dann da ist und die Vorräte verbraucht, da beginnen sie zu verstehen …

Lassen Sie sich vom Frederick Ensemble Witten auf eine ganz besondere Reise entführen und bringen Sie Ihre Kinder mit. Im Rahmen eines Kindertheaterstücks haben die Mitglieder des Frederick Ensemble Witten sich gemeinsam mit dem Theaterpädagogen und Regisseur der Projektfabrik, Martin Kreidt, das Buch von Leo Leonni als Vorlage zu ihrem ganz eigenen Stück genommen. Was auf den ersten Blick so kindlich, zart und komisch daherkommt, ist in Wirklichkeit ein Appell an die Gesellschaft. Sehen Sie selbst. Lächeln Sie. Fühlen Sie mit und werden Sie Teil einer ganz besonderen Idee.

Das Frederick Ensemble Witten und die Idee, die dahinter steckt, nämlich mit der Kunst ins Soziale zu gehen, findet zum ersten Mal in dieser Form statt. Unterstützt und gefördert wird das Projekt von der HIT-Stiftung, ohne deren Finanzierung und Vertrauen die Realisierung nicht möglich gewesen wäre.

Ehe das Frederick Ensemble Witten mit dem namensgebenden Stück auf Tournee durch Kindergärten und Grundschulen geht, findet die Premiere statt, zu der Sie herzlich eingeladen sind:

FREDERICK, ein Stück für Kinder ab 3 Jahren,
frei nach dem Bilderbuch von Leo Lionni.

Wann: am 29. März 2017 um 16.00 Uhr, Einlass um 15:45 Uhr
Wo: Im Roxi (ehemals Knuts Studio-Bühne), Wiesenstraße 25 in Witten

Die Veranstaltung ist AUSGEBUCHT

FREDERICK Witten

Suche Sinn. Biete mich.

Frederick ist mehr als ein Projekt. Frederick ist eine Bühne, ein Ensemble, ein sozialer Raum für alle, die auf der Suche nach Veränderung und Perspektiven sind. Auf der Bühne wird Theater gespielt, hinter den Kulissen wird handwerklich gearbeitet und organisiert. Frederick ist aber viel mehr als eine Schauspielschule. Denn was wir gelernt haben, wenden wir an. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Leben.

Wir spielen unsere Theaterstücke für und mit Menschen aus Altenheimen, Flüchtlingsunterkünften, in Kindergärten und Schulen. Weil wir glauben, dass wir Ihnen damit etwas Gutes tun. Und weil wir glauben, dass wir uns damit etwas Gutes tun, wenn wir Ihnen etwas Gutes tun. Von Frederick haben alle was.

Eine Maus ist ein Mensch, und das bist du!

Ach ja - wer ist Frederick eigentlich? Frederick ist eine Maus aus einem Kinderbuch, die, während andere Mäuse Vorräte für den Winter zusammen suchen, Farben, Töne, Geschichten und andere schöne Dinge sammelt. Und, wenn die Vorräte aufgebraucht sind, bringt die Maus Frederick mit diesen Dingen die anderen Mäuse durch die kalte Jahreszeit.

Ist Frederick also nur für Mäuse? Nein! Frederick ist für Menschen, die eine Arbeit suchen. Aber keine gewöhnliche Arbeit, sondern die erfahren und erleben wollen, wie wertvoll das Sammeln von Farben, Tönen und Geschichten sein kann. Nicht nur im Winter.

Frederick Witten. Das Arbeitskunst Bühnenprojekt.

  • Start: ab sofort
    In Witten, Knuts Studiobühne, Wiesenstr. 25
    Montag bis Mittwoch 10 - 13 Uhr.
  • Keine Vorrausetzungen
    Für alle unter 30 (Ausnahmen möglich)
    Für Menschen, die Orientierung suchen, etwas Sinnvolles tun wollen, Lust auf Theater haben
  • Teilnahme auch im Rahmen einer AGH möglich

Bist du unter 30? Jetzt bewerben!

Das Team vor Ort

Projektdurchführung: Martin Kreidt (kreidt@projektfabrik.org) und Berit Schürmann

Anmeldung und Infos: Berit Schürmann, Tel. 02302 914550 (b.schuermann@projektfabrik.org)

tl_files/projektfabrik/structur/frontend/pf_logo_auf_weiss.gif

Projektträger

Projektträger ist die Projektfabrik.

Unterstützung

FREDERICK Witten wird realisiert mit
freundlicher Unterstützung der 'Kurt und Maria Dohle Stiftung'

GEMEINSAM WIRKEN: DOHLE Stiftung unterstützt JobAct®

Die DOHLE Stiftung aus Siegburg baut ihr Engagement für die PROJEKTFABRIK massiv aus: "Die wirkungsvollen Angebote und starken Ideen der PROJEKTFABRIK für junge Menschen, sowie die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten drei Jahre haben uns überzeugt, unsere Förderung zu intensivieren", so der Geschäftsführer der DOHLE Stiftung Felix Dresewski.